zurück

Blauschwarze Holzbiene

Xylocopa violacea

Fundort:

Im Garten, zum Beispiel an Blaukissen und Winterjasmin


Monat:

Frühjahr bis Herbst; früheste Sichtung bereits im Februar


Beschreibung:

Sehr viele Wildbienen sind eher klein, nicht so jedoch diese Gesellen hier: Mit fast drei Zentimetern sind sie wahre Giganten. Man kann sie kaum übersehen oder auch überhören mit ihrem lauten Brummen.

Die Flügel dieser Holzbiene schillern entsprechend ihrem Namen auf der Oberfläche metallisch blauschwarz. Der restliche Körper ist fast komplett schwarz und behaart, lediglich am Vorderkörper ist der Pelz (dunkel-)grau.

Die Bestimmung ist nicht leicht, da es noch andere Arten von Holzbienen gibt, die kleinere Xylocopa iris und die kaum zu unterscheidende Xylocopa valga. Dieses von mir fotografierte Exemplar ist jedoch als Männchen der Art violacea anhand eines speziellen Merkmals noch relativ leicht zu erkennen: Die Fühler sind kurz vor der Spitze geknickt; an dieser Stelle sind die Segmente nicht schwarz, sondern orange gefärbt.

Holzbienen sind für ihre Bruthöhlen auf Totholz angewiesen.
Sie sind eigentlich vermehrt in wärmeren Regionen anzutreffen. Ich selbst kannte vor dem Auftauchen in unserem eigenen Garten bereits aus dem Süden Frankreichs, wo sie in großer Zahl zu beobachten sind.
Blauschwarze Holzbiene - Xylocopa violacea
Blauschwarze Holzbiene an Winterjasmin

Käfer, Spinnen, Schnecken & Co.
Käfer & Wanzen
Schmetterlinge
Schmetterlinge
Raupen
Raupen
andere Fluginsekten
andere
Fluginsekten
Spinnen und Milben
Spinnen
& Milben
Vögel
Vögel
Amphibien und Reptilien
Amphibien
& Reptilien
Schnecken
Schnecken