Abendpfauenauge - Smerinthus ocellata

Willkommen im Hollergarten

Startseite Unser Hollergarten Wildbienen Katzen DIY Bestimmung von Pflanzen Bestimmung von Tieren Flora der Alpen Flora & Fauna Frankreichs Flora & Fauna Seychellen Hollergarten-Blog
Kfer und Wanzen
Schmetterlinge
Raupen
andere Fluginsekten
Spinnen und Milben
Vgel
Amphibien und Reptilien
Schnecken

Hain-Bänderschnecke (Hain-Schnirkelschnecke)

Cepaea nemoralis

Die beiden häufigsten Gehäuseschnecken im Garten - zumindest ist das hier in unserem Hollergarten so - sind die Hain-Bänderschnecke und die Garten-Bänderschnecke.

Beide sind sehr variabel gefärbt: Von fast weiß über gelb und braun bis hin zu rosa habe ich schon alles gesehen. Außerdem kann das Schneckenhaus einen, mehrere oder gar keine Streifen entlang der Windung aufweisen.

Aber bei all dieser Farbenvielfalt gibt es dennoch einen Trick, beide Arten zu unterscheiden: Die Hain-Bänderschnecke hat eine dunkle Lippe an der Mündung ihres Hauses, bei der Garten-Bänderschnecke ist diese dagegen hell.

Übrigens geht von diesen Schnecken wenig Gefahr für unsere Gemüsebeete aus. Sie halten sich mehr an abgestorbenes Pflanzenmaterial, Algen und ähnliche Dinge.


Hain-Bänderschnecke - Cepea nemoralis

Vergleich Hain-Bänderschnecke und Garten-Bänderschnecke

Vergleich Garten-Bänderschnecke und Hain-Bänderschnecke

Farbenvielfalt Hain-Bänderschnecken

Farbvielfalt der Hain-Bänderschnecke

Besucherzaehler     © copyright hollergarten.de     Kontakt     Impressum, Disclaimer, Datenschutz