Willkommen im Hollergarten

Startseite Unser Hollergarten Wildbienen Katzen DIY Bestimmung von Pflanzen Bestimmung von Tieren Flora der Alpen Flora & Fauna Frankreichs Flora & Fauna Seychellen Hollergarten-Blog
Kfer und Wanzen
Schmetterlinge
Raupen
andere Fluginsekten
Spinnen und Milben
Vgel
Amphibien und Reptilien
Schnecken

Vierpunkt-Flechtenbärchen

Lithosia quadra

Fundort:
Flussbett nahe Schleching

Monat:
Mai

Beschreibung:
Die Raupe dieses Nachtfalters ist schwarz und grau gemustert: Seitlich ist sie marmoriert, oben hat sie ein Streifenmuster.
Auf der Oberseite verlaufen zwei Reihen oranger bzw. roter Punkte. Ebenfalls auf der Oberseite ist vorne, mittig und hinten jeweils ein schwarzer, leicht verwaschen wirkender Fleck.
Die Raupe ist auffällig lange behaart.

Eine Verwechslung der Raupe wäre mit der des Schwammspinners denkbar. Auch diese ist stark behaart, allerdings heller. Sie hat zudem eine ähnliche Reihe von farbigen Punkten auf dem Rücken, bei ihr sind diese aber nicht alle orange/rot, sondern teilweise blau.


Der Nachtfalter selbst erinnert, vereinfacht gesagt, an eine übergroßen Motte; er gehört aber den Bärenspinnern an. Seine Besonderheit ist: Männchen und Weibchen sehen gänzlich unterschiedlich aus.
Die Männchen sind im vorderen Bereich (Kopf und Teil der Flügel) gelb, hinten grau gefärbt. Die Weibchen dagegen sind komplett gelb mit insgesamt vier Punkten auf ihren Flügeln - daher auch der Name der Art.


Raupe Vierpunkt-Flechtenbärchen - Lithosia quadra

Besucherzaehler     © copyright hollergarten.de     Kontakt     Impressum, Disclaimer, Datenschutz