zurück

Brokkoli

Brassica oleracea

Ich wusste früher nicht, wie leicht Brokkoli im eigenen Garten zu ziehen ist. An einem sonnigen Standort im Beet oder im Gewächshaus und regelmäßig feucht gehalten, entwickelt er sich prächtig.

Brokkoli-Köpfe sollten geerntet werden, bevor die grünen Knospen aufgehen, damit der Geschmackt nicht beeinträchtig wird.

Viele Brokkoli-Sorten bilden unten am Stiel auch Seitentriebe aus. Diese kleineren Köpfe lassen wir nach dem Abschneiden des großen noch etwas wachsen, um sie etwas später zu ernten.

Auch der Stiel und die Blätter des Brokkolis können übrigens gegessen werden.

Brokkoli - Brassica oleracea
Brokkoli - Brassica oleracea


Der Brokkoli in unserem Garten wird leider in Scharen vom Kohlweißling bzw. seinen Rauben befallen. Am besten soll dagegen das Abdecken mit einem Flies helfen... wir haben das aber noch nicht ausgetestet.

Brokkoli ist nicht winterhart.
Brokkoli - Brassica oleracea
auch dieser kleine Seitentrieb kann später geerntet werden
Blüten Brokkoli - Brassica oleracea
sieht man nur selten:
ein blühender Brokkoli
Brokkoli - Brassica oleracea
so soll er sein: blau-grün und mit
fest geschlossenen Knospen
Knospe Brokkoli - Brassica oleracea
Brokkoli-Knospe öffnet sich
Blüte Brokkoli - Brassica oleracea
Blüte Brokkoli

blaue, lila und violette Blüten
blaue, lila und violette Blüten
rosa und rote Blüten
rosa, pinke und
rote Blüten
gelbe und orange Blüten
gelbe und
orange Blüten
weiße, grüne und braune Blüten
weiße, grüne und braune Blüten
sonstige Pflanzen / ohne sichtbare Blüten
ohne erkennbare Blüten, sonstige
Beeren, Früchte und Samen
Beeren, Früchte und Samen