zurück

Gartenhyazinthe

Hyacinthus orientalis

Egal ob weiß, gelb, orange, blau, lila oder rosa: Mit ihrer Blüte ab März ist die Gartenhyazinthe einer der ersten auffälligen Farbflecken im Garten.

Hyazinthen können sich mit Glück selbst aussäen, wenn man ihre welkenden Blütenstände nicht entfernt. Leichter ist es jedoch, im Herbst ihre Zwiebeln im Garten einzugraben. Oder man pflanzt im Frühjahr eine gekaufte, fertig ausgetriebene Hyazinthe; diese sollte dann aber erst bei milden Temperaturen nach draußen.

Sind die oberirdischen Pflanzenteile ganz verwelkt, entferne ich sie. Die Zwiebel der Hyazinthe hat dann genug Kraft gesammelt, um im nächsten Frühling wieder schön aufzublühen.
rosa Gartenhyazinthe - Hyacinthus orientalis
rosarote Hyazinthen-Blüten
gelbe Gartenhyazinthe - Hyacinthus orientalis
Gartenhyazinthe mit Blüten in gelb und orange
purpur Gartenhyazinthe - Hyacinthus orientalis
purpurfarbene Gartenhyazinthe
blaue Gartenhyazinthe - Hyacinthus orientalis
blaue Gartenhyazinthe
weiße Gartenhyazinthe - Hyacinthus orientalis
weiße Gartenhyazinthe

blaue, lila und violette Blüten
blaue, lila und violette Blüten
rosa und rote Blüten
rosa, pinke und
rote Blüten
gelbe und orange Blüten
gelbe und
orange Blüten
weiße, grüne und braune Blüten
weiße, grüne und braune Blüten
sonstige Pflanzen / ohne sichtbare Blüten
ohne erkennbare Blüten, sonstige
Beeren, Früchte und Samen
Beeren, Früchte und Samen