zurück

Haselnuss

Corylus avellana

Haselnüsse sind allerorts anzutreffen in der freien Natur und auch in Gärten (zusammen mit der verwandten Corylus maxima und Zierarten wie der Korkenzieherhasel).

Neben den unscheinbaren weiblichen Blüten sind auch die männlichen Kätzchen immer am gleichen Baum; letztere werden schom im Herbst des Vorjahres gebildet und blühen dann im Frühjahr auf. Ihre Pollen sind eine wichtige erste Nahrungsquelle für Bienen.

Die Haselnuss ist also eine leckere und ökologisch sinnvolle Ergänzung für den Garten, einen Wermutstropfen hat sie allerdings, von dem ich auch ein Lied zu singen weiß: Gegen Nüsse und Pollen haben viele Menschen eine Allergie.
Haselnuss - Corylus avellana
Blühende Haselnuss mit Früchten aus dem letzten Jahr
unreife Haselnuss
eine noch unreife Haselnuss
Blattform Haselnuss
Blattform Haselnuss

blaue, lila und violette Blüten
blaue, lila und violette Blüten
rosa und rote Blüten
rosa, pinke und
rote Blüten
gelbe und orange Blüten
gelbe und
orange Blüten
weiße, grüne und braune Blüten
weiße, grüne und braune Blüten
sonstige Pflanzen / ohne sichtbare Blüten
ohne erkennbare Blüten, sonstige
Beeren, Früchte und Samen
Beeren, Früchte und Samen