zurück

Gewöhnlicher Judasbaum

Cercis siliquastrum

Nach einiger Recherche bin ich zu dem Schluss gekommen, dass von den drei üblichen Judasbaum-Sorten ein siliquastrum bei uns im Garten steht (canadensis und chinensis wären die anderen). Alle drei Sorten sind gute Bienenweiden.

Judasbäume wirken herrlich exotisch durch ihre rosa Blüten, die ab ca. April direkt aus dem Stamm wachsen; Kauliflorie nennt man das. Die Blätter erscheinen erst nach den Blüten und noch später wachsen lange Schoten am Judasbaum.

Der Legende nach hat sich Judas Ischariot an einem Judasbaum erhängt. Eine schaurige Geschichte für einen so hübschen Baum.
Blätter Judasbaum
Blätter Judasbaum
Blüte Judasbaum
Blüte Judasbaum
blühender Judasbaum
Hier ist noch einmal zu schön sehen, wie die Blüten direkt aus dem Stamm heraus wachsen.

blaue, lila und violette Blüten
blaue, lila und violette Blüten
rosa und rote Blüten
rosa, pinke und
rote Blüten
gelbe und orange Blüten
gelbe und
orange Blüten
weiße, grüne und braune Blüten
weiße, grüne und braune Blüten
sonstige Pflanzen / ohne sichtbare Blüten
ohne erkennbare Blüten, sonstige
Beeren, Früchte und Samen
Beeren, Früchte und Samen