zurück

Litschi-Tomate (Raukenblättriger Nachtschatten)

Solanum sisymbriifolium

Die Litschi-Tomate ist ein Exot, der aus Mittelamerika stammt und bei uns nicht winterhart ist.

Die Litschi-Tomate zählt zwar auch zu den Nachtschattengewächsen, ist aber keine echte Tomate, mit denen ihre Früchte nur vage Ähnlichkeit besitzen.

Auffällig an der Litschi-Tomate sind ihre Stacheln: Sie ist von oben bis unten dammit besetzt. Dabei handelt es sich nicht um kleine, harmlose Dinger, sondern um harte, spitze, Gartenhandschuh-durchdringende Stacheln.

Ein weiterer Punkt, den man erwähnen sollte, sind Kartoffelkäfer. Diese können Litschi-Tomaten befallen und auch an unserer Pflanze war tatsächlich hin und wieder mal ein Käfer zu finden.

Mit unserer Litschi-Tomate hatten wir kein Glück. Sie wuchs mächtig in die Höhe und Breite und blühte eifrig, bald nach der Blüte verdorrten aber fast ausnahmslos die Fruchtzansätze und fielen ab. Die wenigen Früchte, die blieben, haben mich geschmacklich auch nicht überzeugt; sie waren ein wenig süß, ein wenig säuerlich und für mein Empfinden einfach etwas zu fad.

Mehr zur Litschi-Tomate gibt es auch auf der Tomaten-Seite von Hollergarten.de.
Litschi-Tomate - Solanum sisymbriifolium
Litschi-Tomate - die Blüten erinnern etwas an die der Kartoffel
aufgeschnittene Frucht der Litschi-Tomate
aufgeschnittene Frucht der Litschi-Tomate
Stacheln Litschi-Tomate
Stacheln, überall Stacheln
reifende Frucht der Litschi-Tomate
reifende Frucht
Frucht Litschi-Tomate
Frucht der Litschi-Tomate
Blattform Litschi-Tomate
Blatt der Litschi-Tomate: Auch hier gibt es reichlich Stacheln
Blattform und Knospen der Litschi-Tomate
auch die Knospen sind stachelig

blaue, lila und violette Blüten
blaue, lila und violette Blüten
rosa und rote Blüten
rosa, pinke und
rote Blüten
gelbe und orange Blüten
gelbe und
orange Blüten
weiße, grüne und braune Blüten
weiße, grüne und braune Blüten
sonstige Pflanzen / ohne sichtbare Blüten
ohne erkennbare Blüten, sonstige
Beeren, Früchte und Samen
Beeren, Früchte und Samen