zurück

Wegwarte

Cichorium intybus

Im Sommer färbt die Wegwarte viele Weg- und Straßenränder blau mit ihren vielen Blüten.

Sie ist eine alte Heil- und Zauberpflanze, um die sich viele Mythen ranken.

Die Wegwarte ist winterhart und mehrjährig. Im ersten Jahr zeigt sie nur ihre Blätter, die Löwenzahn ähneln; erst im zweiten Jahr erscheinen dann ihre zahlreichen blauen (manchmal auch weißen) Blüten. Sie ist außerdem eine äußerst gute Bienenweide.

Was viele nicht wissen: Die Wegwarte ist der Ursprung für Radicchio, Chicorée, Zuckerhut und Kaffeeersatz.

In unserem Garten hat die Wegwarte einen sonnigen, guten Platz. Mit nährstoffreicher Erde und ohne den Konkurrenzdruck, dem sie sonst an Wegesrändern standhalten muss, wird unser Exemplar fast 2 m groß.
Wegwarte - Cichorium intybus
Wegwarte - Cichorium intybus
Wegwarte - Cichorium intybus
Wegwarte - Cichorium intybus
Die inneren Blütenblätter sind hier weiß gefärbt
Wegwarte Knospe
Knospe der Wegwarte
Wegwarte Blätter
Blatform der Wegwarte

blaue, lila und violette Blüten
blaue, lila und violette Blüten
rosa und rote Blüten
rosa, pinke und
rote Blüten
gelbe und orange Blüten
gelbe und
orange Blüten
weiße, grüne und braune Blüten
weiße, grüne und braune Blüten
sonstige Pflanzen / ohne sichtbare Blüten
ohne erkennbare Blüten, sonstige
Beeren, Früchte und Samen
Beeren, Früchte und Samen