zurück

Schwarze Iris

Iris nigricans

Es ist auf den Fotos leicht zu erkennen, dass ich diese schwarze Iris (oder schwarze Schwertlilie) nicht bei uns zu Hause im Garten gefunden habe.
Sie wuchs stattdessen neben der Straße in einer wüsten Gegend Jordaniens - das Land, dessen Wahrzeichen diese Blume ist.


So sehr ich mich damals auch freute über die Entdeckung der schwarzen Iris, so verbinde ich doch mit ihr eine traurige Geschichte, die ich gerne kurz erzählen möchte:

Kurz nach uns kam ein weiteres Auto mit Touristen und hielt bei der Blume an. Völlig fassungslos sah ich, wie sie all ihre Blüten ausrissen; sie rochen daran, warfen sie dann achtlos auf den Boden, stiegen ins Auto und fuhren weiter.

Man stelle sich das bildlich vor: Inmitten eines fast leeren Landstrichs bringt die Erde eine einzelne, wunderschöne Blume hervor. Dort, wo fast nichts anderes wächst, so weit das Auge reicht. Und die wird beiläufig ausgerissen, nur um anschließend wie Abfall weggeworfen zu werden. Bis heute trifft mich diese Respektlosigkeit vor der Natur bis ins Mark.

Schwarze Iris - iris nigricans
Mitten in der Wüste...
Schwarze Iris - iris nigricans
Blüte der schwarzen Iris von oben

blaue, lila und violette Blüten
blaue, lila und violette Blüten
rosa und rote Blüten
rosa, pinke und
rote Blüten
gelbe und orange Blüten
gelbe und
orange Blüten
weiße, grüne und braune Blüten
weiße, grüne und braune Blüten
sonstige Pflanzen / ohne sichtbare Blüten
ohne erkennbare Blüten, sonstige
Beeren, Früchte und Samen
Beeren, Früchte und Samen