zurück

Echtes Mädesüß

Filipendula ulmaria

In unserer Gegend gibt es sehr viel Mädesüß; es blüht hier von Juni bis Juli.

Wer ein Mädesüß findet, sollte unbedingt an seinen Blütenständen riechen, sie duften wunderbar.

Mädesüß mag einen satten, nassen Boden, deswegen ist es häufig am Ufer von Bächen zu finden. Es kommt aber auch mit ungünstigen Bedingungen klar, beispielsweise sieht man es oft direkt neben der Autobahn.

Das ähnliche kleine Mädesüß kann leicht anhand der anderen Blattform unterschieden werden und das rote Mädesüß anhand seiner rosa Blütenstände.
Blüten echtes Mädesüß
Die filigranen Blüten sitzen dicht aneinander.
Mädesüß
Mädesüß am Wegesrand
Blühendes Mädesüß
Samen Mädesüß
So sehen die Samen aus...
Blätter Mädesüß
... und so die Blätter.

blaue, lila und violette Blüten
blaue, lila und violette Blüten
rosa und rote Blüten
rosa, pinke und
rote Blüten
gelbe und orange Blüten
gelbe und
orange Blüten
weiße, grüne und braune Blüten
weiße, grüne und braune Blüten
sonstige Pflanzen / ohne sichtbare Blüten
ohne erkennbare Blüten, sonstige
Beeren, Früchte und Samen
Beeren, Früchte und Samen