zurück

Himbeere

Rubus idaeus

Die rosaroten Früchte sind nicht nur bei Kindern beliebt. Es wird eine Vielzahl von Sorten angeboten, die große Früchte und einen hohen Ernteertrag versprechen.

Wir haben in unserem Garten eine alte Sorte unbekannten Namens, die lange trägt und nicht von Maden heimgesucht wird. Außerdem haben wir uns vor einigen Jahren eine gelbfruchtige Variante zugelegt, die geschmacklich auch nicht zu verachten ist, dafür aber nicht ganz so lange und reichlich trägt.

Wie bei Brombeeren lassen sich auch bei Himbeeren die Blätter als Tee verwenden. Wer Kinder hat, dem ist dieser Tee sicher schon zu Ohren gekommen, denn er wird gerne vorbereitend auf die Geburt empfohlen.

Auch Bienen haben an Himbeeren ihre Freude, sie finden reichlich Nahrung in ihren Blüten.

Viele leckere und auch hübsche Arten zählen übrigens zur Gattung Rubus: Nicht nur Himbeeren, sondern auch Brombeeren, japanische Weinbeeren und Zimt-Himbeeren.



Himbeere Golden Everest
gelbe Frucht der Sorte
Golden Everest
Himbeere - Rubus idaeus
reife Früchte
blühende Himbeere und unreife Beeren
Blüte und unreife Früchte
reife Himbeeren
reif und süß
Himbeeren
Hier hat schon jemand genascht.
Biene an Himbeere
Die Blüten sind unscheinbar
aber bei Bienen beliebt.

blaue, lila und violette Blüten
blaue, lila und violette Blüten
rosa und rote Blüten
rosa, pinke und
rote Blüten
gelbe und orange Blüten
gelbe und
orange Blüten
weiße, grüne und braune Blüten
weiße, grüne und braune Blüten
sonstige Pflanzen / ohne sichtbare Blüten
ohne erkennbare Blüten, sonstige
Beeren, Früchte und Samen
Beeren, Früchte und Samen